Bünting stellt Minipreis Märkte auf Combi um

Bünting Unternehmensgruppe

08.09.2014

Am Ende sollen alle Standorte umgestellt sein

Leer im September 2014 – Sortimente und Marktgestaltung wurden seit der Übernahme im vergangenen Jahr sukzessive angepasst. An allen Standorten wurde investiert, um die Marktposition zu festigen und sie für die Zukunft nachhaltig aufzustellen.

Vor gut einem Jahr übernahm die Bünting Unternehmensgruppe die Minipreis Märkte von der Klingenthal Gruppe und führt sie heute unter der Verbrauchermärkte Salzkotten GmbH & Co. KG. Die Entscheidung zur Übernahme und der damit verbundenen Expansion fiel wohlüberlegt. „Minipreis hat aufgrund seiner Unternehmenskultur, der Positionierung und des Vertriebsgebietes von Anfang an sehr gut zu uns gepasst“, betont Manfred Neumann, Vorstandsvorsitzender der Bünting Unternehmensgruppe.

In den vergangenen Monaten wurden die Minipreis Märkte sukzessive in die Bünting Gruppe integriert und an das ohnehin ähnliche Verbrauchermarktkonzept von Combi angepasst. Sortimentsumstellungen sowie die Anpassung des Corporate Designs sind inzwischen abgeschlossen. „Wir sind mit der Maßgabe angetreten, die Standorte weiter zu entwickeln und für die Zukunft nachhaltig aufzustellen. Darum haben wir an allen Standorten investiert“, so Manfred Neumann. Beide Seiten hätten im Zuge der Integration voneinander gelernt und profitiert. Mitarbeiter und Kunden hätten die bisherigen Maßnahmen durchweg positiv aufgenommen.

Auf dem Weg der kontinuierlichen Weiterentwicklung folgt nun der nächste Schritt: die Umstellung der Minipreis Märkte auf Combi. „Die namentliche Zusammenführung zweier Vertriebsschienen, die derart ähnlich sind, ist im Sinne einer durchdachten und wirtschaftlich nachhaltigen Unternehmensführung die richtige Entscheidung“, erklärt Manfred Neumann. „Wir haben uns bewusst für eine schrittweise Anpassung entschieden, um die Individualität der einzelnen Standorte zu wahren und eine Umgewöhnungsphase für Mitarbeiter und Kunden zu schaffen. In Sachen Sortiment und Marktgestaltung sind die Kunden bereits weitgehend an den Combi-Standard gewöhnt. Die Namensänderung macht dies nun nach Außen sichtbar.“ Nachdem der Markt in Scherfede Ende Juli den Anfang gemacht hatte, folgten im August Beckum und Warburg sowie im September Borchen und Büren. Nach und nach soll so aus allen Minipreis Filialen ein Combi Markt werden.

Combi als Vertriebsgesellschaft der Bünting Unternehmensgruppe ist als Marke gefestigt und steht seit mehr als 40 Jahren für Qualität, Frische und Service im gesamten Nordwesten Deutschlands. Von diesem Image sollen künftig auch die Minipreis Standorte profitieren. „Wir können uns so noch besser am Markt positionieren und die Standorte werden gestärkt. Das führt auch zu einem langfristigen Erhalt der Arbeitsplätze in der Region“, so Manfred Neumann.


< Zurück zur Übersicht

Bildmaterial