myTime.de: Mit System zum Erfolg

myTime.de

01.04.2014

Lebensmittel-Onlineshop der Bünting Unternehmensgruppe besteht zwei Jahre

Leer im April 2014 – Mehr als 32.000 Artikel gehören zum Sortiment.  Geschäftsführer Joosten Brüggemann ist mit der Entwicklung des Shops sehr zufrieden. Die Wiederkaufsrate liegt bei 50 Prozent.

Getreu dem Motto des Firmengründers Johann Bünting „Zukunft wagen und gewinnen“ brachte die Bünting Unternehmensgruppe vor zwei Jahren mit myTime.de den ersten Lebensmittel-Onlineshop basierend auf dem stationären Handel ans Netz. „Der Onlinehandel – auch mit Lebensmitteln – bietet große Entwicklungschancen, darum wollten wir uns frühzeitig in diesem Feld positionieren“, erklärt Joosten Brüggemann, Geschäftsführer der Bünting E-Commerce GmbH. Ein Wagnis mit Gewinn: Die Bestellzahlen seigen stetig. Rund 50 Prozent der Erstkäufer werden zu Stammkunden bei myTime.de. Die Hauptabsatzgebiete sind derzeit Metropolen und der sehr ländliche Raum. „Die positive Entwicklung von myTime.de zeigt, dass wir den richtigen Schritt zur richtigen Zeit gemacht haben“, so Joosten Brüggemann.

Beim Lebensmittel-Onlinehandel setzt die Bünting Unternehmensgruppe nicht nur auf Innovation, sondern auch auf das Zusammenwirken vorhandener Kompetenzen. Die Bünting E-Commerce liefert das Know how in Bezug auf Logistik und Kommissionierung. In der Zusammenstellung des myTime.de-Sortiments wird die breite Lebensmittel-Kompetenz des Handelsunternehmens Bünting genutzt. Seit dem vergangenen Jahr betreibt die Bünting Unternehmensgruppe in Oldenburg ein eigenes Logistikzentrum für myTime.de. Auf 6.500 Quadratmetern finden dort bis zu 40.000 Artikel Platz.

Der Versand von Lebensmitteln ist eine der größten Herausforderungen im Online-Handel. Ausgefeilte, größtenteils selbst entwickelte Systeme für Lagerung, Kommissionierung, und Versand sorgen bei myTime.de dafür, dass die Ware gut gekühlt und unversehrt beim Kunden ankommt. „Besonders die Einhaltung der vorgeschriebenen Kühlketten und die garantiert richtige Temperatur im Paket erfordern strenge Richtlinien und Kontrollen und ein gut durchdachtes Kühlsystem.“  Extra-dicke Styroporboxen sowie eine vorgeschriebene Menge und Platzierung von Kühlpads sorgen für eine durchgehende Kühlung und gleichmäßige Temperaturen im gesamten Paket. Dank eines ressourcenschonenden Pfand- und Rücknahmesystems für Versandboxen, Kühlpads und Verpackungsmaterial entsteht zu Hause beim Kunden kein unnötiger Abfall.

Geliefert wird mit dem Logistikpartner DHL bundesweit am nächsten Tag oder zum Wunschtermin. Während die Same-Day-Lieferung bei der durchschnittlichen Warenkorbgröße – die Durchschnittsbons bewegen sich Richtung 70 Euro – kaum eine Rolle spielt, nimmt die Nachfrage bei der Feierabendzustellung stark zu. Diese Option bietet myTime.de in Zusammenarbeit mit DHL Kurier inzwischen in neun deutschen Städten an. Zuletzt kamen Düsseldorf, Hamburg, Bremen und Hannover dazu. „Diesen Service rollen wir noch weiter aus“, betont Joosten Brüggemann.  

Seit dem Launch im Jahr 2012 hat myTime.de sein Sortiment kontinuierlich erweitert. Inzwischen sind rund 32.000 Artikel im Angebot, darunter auch viele Spezialsortimente beispielweise Bio-Produkte, Getränkespezialitäten und diätische Lebensmittel wie Weight Watchers. Auch für die Zukunft sieht Joosten Brüggemann myTime.de gut aufgestellt. „Wir sind mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden, müssen aber auch weiterdenken. Darum rollen wir den B to B-Service mit neuen Sortimenten weiter aus, um Kleingewerbe und die Dienstleistungsbranche bedienen zu können. Hier entwickelt sich ein interessanter Markt.“

< Zurück zur Übersicht