Combi gehört zu den besten Arbeitgebern

Combi

01.01.2014

Unternehmen schnitt in einer Umfrage von Focus sehr gut ab

Leer, im Januar 2014 – Mehr als 800 Unternehmen aus 20 Branchen stehen im aktuellen Ranking der Zeitschrift. Bewertungen der Firmen waren über die Online-Plattformen Xing und kununu möglich. Im gerade erschienenen Sonderheft Focus Spezial „Beste Arbeitsgeber“ sind alle Ergebnisse aufgeführt.   

Die Combi Verbrauchermarkt Einkaufsstätte GmbH & Co. KG gehört zu Deutschlands besten Arbeitgebern. Das ist das Ergebnis eines aktuellen Rankings der Zeitschrift Focus. Im gerade erschienenen Sonderheft Focus Spezial „Beste Arbeitgeber“ rangiert das Leeraner Handelsunternehmen – eine von sieben Vertriebsgesellschaften der Bünting Unternehmensgruppe – auf Platz 87. In der Branche Einzelhandel (ohne Bekleidung) und Handwerk/einzelhandelsnahe Dienstleistungen liegt Combi auf Platz 5. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Geschäftsführer Stefan Tenk. „Sie zeigt, dass der Weg, den wir eingeschlagen haben, der richtige ist.“ Bewertet wurden insgesamt mehr als 800 Unternehmen aus 20 Branchen.

Im Jahr 1971 begann die Erfolgsgeschichte von Combi mit dem ersten Geschäft in Esens. Heute betreibt Combi mehr als 70 moderne Märkte. „Unsere Mitarbeiter haben maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg“, weiß  Stefan Tenk. Als Tochtergesellschaft des Handelskonzerns Bünting kann Combi die Flexibilität und alle Vorzüge dieses gut aufgestellten mittelständischen Unternehmens nutzen.

Das beginnt bereits bei der Ausbildung. Mehr als 300 junge Menschen erlernen bei Combi einen Beruf: angefangen von Kaufleuten im Einzelhandel, über Fleischereifachverkäufer bis hin zum Handelsfachwirt und vielen weiteren. „Guten Nachwuchs für den Handel zu finden, ist heute keine leichte Aufgabe“, so Stefan Tenk. Dennoch setzt Combi auf den eigenen Nachwuchs. Ein Karriereweg vom Praktikanten zum Prokuristen ist dabei durchaus möglich.

Nicht nur in den Märkten versteht es Combi, sich durch die Fokussierung auf Frische und Bedienungsbereiche vom Wettbewerb abzusetzen. Auch im Bereich Mitarbeiterförderung werden individuelle Wege geboten. „Das Engagement im Bereich Aus- und Weiterbildung bedeutet für uns eine klare Investition in die Zukunft. Durch den Verbund mit der Bünting Unternehmensgruppe haben auch die Combi-Auszubildenden die Möglichkeit, das eigene Bünting-Lernmanagement-System zu nutzen. Darüber werden schulische Inhalte vertieft aber auch zusätzliche Lehrinhalte vermittelt werden. „Unsere Auszubildenden haben überdurchschnittliche Abschlussquoten und gehören regelmäßig zu den Besten in Landes- und Bundesleistungswettbewerben“, so Stefan Tenk.  In der Bünting Unternehmensgruppe gilt zudem der Grundsatz „lebenslanges Lernen“. In diversen Qualifizierungsprogrammen können sich auch die Combi-Mitarbeiter weiterbilden. „Nur mit gut ausgebildeten Kräften lässt sich langfristiger Unternehmenserfolg sichern“, sagt Stefan Tenk.

Durch vielseitige Arbeitsfelder und Einsatzmöglichkeiten kann Combi auch flexibel auf die Bedürfnisse seine Mitarbeiter reagieren. „Wir wollen unsere Mitarbeiter langfristig beschäftigen. Das geht nur mit nachhaltiger Entlohnung und wertschätzendem Umgang“, weiß Stefan Tenk. Persönlicher Kontakt, flache Hierarchien und kurze Abstimmungswege sind für Combi dabei unerlässlich.

Für die Zukunft sieht der Geschäftsführer Combi gut aufgestellt. Auf bestehenden Erfolgen ruht man sich aber dennoch nicht aus. „Wir werden unser Filialnetz in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Dafür brauchen wir fähige Mitarbeiter und Auszubildende, die Lust auf die Arbeit im Einzelhandel haben und das richtige Gespür für Markt und Kunden mitbringen. Die beruflichen Perspektiven sind gut.“
 

< Zurück zur Übersicht