Combi setzt auf innovatives Energiekonzept

Combi

29.04.2013

Markt an Bremer Heerstraße in Oldenburg mit Tageslichtkonzept und Wärmerückgewinnungsanlage

Leer, den 29. April 2013 – Am 18. April eröffnete der Combi Markt an der Bremer Heerstraße 172 in Oldenburg. Sowohl architektonisch als auch in punkto Energie werden hier neue Maßstäbe gesetzt. Ein neues Kassenkonzept soll den Kassiervorgang für die Kunden angenehmer machen.

Auf fast 1800 Quadratmeter und damit einer um rund 50 Prozent größeren Verkaufsfläche als bisher, eröffnete am 18. April der neue Combi-Markt an der Bremer Heerstraße in Oldenburg. Erstmals wurde hier ein völlig neues Marktkonzept umgesetzt, um den Bedürfnissen einer auch in punkto Nachhaltigkeit immer anspruchsvoller werdenden Kundschaft gerecht zu werden.

Außenbereich und Architektur
Das beginnt bereits im Außenbereich und bei der Architektur. Versickerungsfähiges Pflaster, Beete und Anpflanzungen im unbebauten Bereich sowie ein Regenrückhaltebecken schaffen eine optimale Oberflächenentwässerung auf dem gesamten Gelände. Architektonische Elemente wie Stahlvorbauten, Trespaplatten in Grau und Holzoptik sowie ein hoher Glasanteil im Eingangsbereich sorgen für eine moderne Außenansicht. Eine besondere Dachkonstruktion mit Lichtkuppeln sowie ein durchgehendes Lichtband bringen Tageslicht in den Markt. „Vor Baubeginn haben wir eine Lichtberechnung mit Tageslichtsimulation für den Standort durchführen lassen. Anhand der Ergebnisse haben wir uns für dieses Lichtkonzept entschieden“, erklärt Robert Meyer, Leiter des Zentralen Bereichs Technik bei der Bünting Unternehmensgruppe. Auch in Sachen Innenarchitektur geht der Combi Markt an der Bremer Heerstraße neue Wege. Die Dachkonstruktion mit Leimholzbindern ist freitragend und komplett sichtbar ausgeführt. Das sorgt für ein völlig neues Raumgefühl.

Energie und Umwelt
Im neuen Combi-Markt wird zudem ein neues umfangreiches Energiesparkonzept umgesetzt. Nicht nur bei den neu angelegten Parkflächen, sondern auch in Teilen der Außenwerbung sowie im Verkaufsraum kommt LED-Beleuchtung zum Einsatz. Über der Kassenzone werden mit drei Großleuchten tageszeitabhängig verschiedene dynamische Licht- und Farbkompositionen erzeugt. Die Lichtdecken verfügen dabei über eine textile Bespannung, um zusätzlich durch ihre Schallisolierende Wirkung den Geräuschpegel in der Kassenzone zu reduzieren. Auch in der Obst- und Gemüse-Abteilung findet sich ein beleuchteter Überbau.

Bei der Heiztechnik kommt der Combi-Markt ohne Gasanschluss aus. Denn die Heizenergiegewinnung funktioniert ausschließlich über ein Wärmerückgewinnungssystem und eine Inverter-Anlage – eine Wärmepumpe, die bei Heizbedarf Wärme erzeugt, aber auch zur Kühlung eingesetzt werden kann. Im Bereich der Verkaufsfläche speist dieses System zum Beispiel die Betonkernaktivierung im Boden. Damit kann der Markt im Winter energiesparend geheizt und im Sommer gekühlt werden. Die Kälteverbundanlage der Kühlmöbel, die im Markt an der Bremer Heerstraße verbaut ist, nutzt CO2 als Kältemittel und ist damit sehr umweltverträglich. Die zentrale Belüftungsanlage sorgt stets für frische und richtig temperierte Luft im Markt. Dabei unterstützt die Wärmerückgewinnung aus der Kälteanlange ebenso wie der installierte Kreuzwärmetauscher.  

Sortiment und Service
Für die Kunden bietet der Combi-Markt an der Bremer Heerstraße das gewohnt umfangreiche und hochwertige Sortiment – natürlich mit den Eigenmarken „Küstengold“, „NaturWert“ und „Jeden Tag“. Im Zuge des Neubaus wurde die Obst- und Gemüseabteilung mit Schnippel-Küche für Salate, Desserts und Süßspeisen aus eigener Herstellung erweitert. Daneben zählen die Bedientheken mit einem großen Sortiment an Fleisch und Wurstwaren sowie Käsespezialitäten zum Highlight des Marktes. Dazu kommen eine Marktbäckerei sowie ein umfangreiches Sortiment mit Haushaltswaren, Spielzeug und Geschenken, Fahrradzubehör und Elektroartikeln.

Ein besonderer Fokus liegt auf dem Service. Bei den Baumaßnahmen wurde nicht nur auf die Barrierefreiheit des Marktes geachtet. Ein kundenfreundlicher Zugang zu allen Angeboten im Markt, breite und übersichtliche Gänge sowie ein erstmals bei Combi eingesetztes neues Kassenzonenkonzept mit niedrigerem Warenband und einem zweiten Monitor für die Kunden soll den Kassiervorgang angenehmer machen. Spezielle Einkaufswagen und Ruhebänke im Markt berücksichtigen die Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Behinderungen.

< Zurück zur Übersicht