Umbau bei Bünting kommt voran

Bünting Unternehmensgruppe

29.03.2017

Personalprogramm und neue Verwaltungsstruktur nehmen Form an

Um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, hat die Unternehmensgruppe Bünting bereits im Jahr 2016 einen umfassenden Veränderungsprozess mit dem Programm „Zukunft Bünting“ angeschoben. Dieses Programm sieht die Konzentration auf den Lebensmittelhandel vor. In einem Teilbereich geht es auch um die Senkung der Personalkosten und die Verschlankung der Verwaltung. Bünting hat den Betriebsräten der einzelnen Gesellschaften ein entsprechendes Personalprogramm mit Maßnahmen vorgelegt und mit ihnen diskutiert. Die einzelnen Bausteine werden jetzt den Mitarbeitern vorgestellt.

Der Vorstandsvorsitzende Markus Buntz ist zuversichtlich, dass sich die Mitarbeiter solidarisch zeigen und das Personalprogramm mittragen werden. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen, dass jetzt eine gemeinsame Anstrengung erforderlich ist. Das betrifft auch die Personalkosten. Indem wir die Herausforderungen gemeinsam meistern, sichern wir die Zukunft von Bünting.“ Das Personalprogramm besteht aus drei Bausteinen: eine Gehaltsumwandlung mit Kaufkraftausgleich, eine garantierte Erhöhung der monatlichen Vergütung auf moderatem Niveau über die nächsten drei Jahre und Mehrarbeit von einer Stunde in der 2 Woche.

Parallel zum Personalprogramm werden die administrativen Bereiche von Bünting umstrukturiert. „Ziel ist eine engere Verzahnung der Geschäftseinheiten“, sagt Buntz. Damit verbunden ist eine Reduzierung um 70 Stellen. In Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern wird für die Betroffenen eine sozialverträgliche Lösung angestrebt. Zu den bereits laufenden Maßnahmen des Programms „Zukunft Bünting“ gehört die konsequente Ausrichtung auf den Kunden. Das neue Konzept der Bünting-Märkte ist für den Verbraucher bereits heute in Konzeptmärkten wie dem famila-Markt in Vechta erlebbar. Gestaltung, Frische, Warenpräsentation und Atmosphäre erinnern an den Wochenmarkt. Einen Schwerpunkt bilden Produkte von regionalen und lokalen Anbietern. Bis Ende 2018 werden alle Märkte von famila, Combi und Jibi komplett auf das neue Konzept umgestellt. Zugleich investiert Bünting mit dem speziell dafür entwickelten Modul „Mitarbeiter-Offensive“ in die umfassende und kontinuierliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter in den Märkten unter anderem bei der Warenkunde und der Beratungskompetenz.

< Zurück zur Übersicht