Bünting setzt positive Geschäftsentwicklung fort

05.02.2020

Bünting weiterhin auf Erfolgskurs. Die strategische Ausrichtung erweist sich als sehr tragfähig.

Das belegen die jetzt vorge-legten Bilanzzahlen für das Jahr 2018. So hat die Bünting Unternehmens-gruppe das Geschäftsjahr 2018 mit einem erneut deutlich gesteigerten Betriebsergebnis von 15,6 Mio. € abgeschlossen. Neben der positiven Entwicklung des operativen Geschäfts zeigt sich nun auch wie geplant das Bilanzergebnis mit einem Plus von 11,7 Mio. € wieder stabil im positiven Bereich.

Auch das Volumen für Investitionen ist im Berichtszeitraum auf 24,1 Mio. € gestiegen. Bünting hat dabei im gesamten Vertriebsgebiet zwischen Nordsee und Sauerland umfassend in die Modernisierung der Standorte investiert, sowie wichtige Innovationen in Infrastruktur und IT forciert. Und auch für das Jahr 2019 zeichnen sich die positiven Entwicklungen weiter ab, so konnte beispielsweise die Flächenproduktivität der Verbraucher-märkte um +3,2% gesteigert werden.

 

Strategisch richtig aufgestellt

„Die positive Entwicklung bestärkt uns darin, dass wir mit der Neuausrichtung den richtigen Weg gehen“, resümiert Markus Buntz, Vorstandsvorsitzender der Bünting Unternehmensgruppe, „2018 ist für uns positiv verlaufen und dies hat sich auch in 2019 fortgesetzt. Die Faktoren für die erfolgreiche Neuausrichtung sind eine konsequente Kunden-orientierung, die kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung des Sortiments, eine regionale und lokale Ausrichtung sowie ein starker Fokus auf Service und Beratung.“ So geht Bünting gut aufgestellt in das Jahr 2020.

 

Investitionen in Märkte deutlich gesteigert

Im Geschäftsjahr 2018 hat Bünting die Investitionen in seine Märkte gesteigert: Über 24 Mio. €, und damit mehr als ein Drittel zum Vorjahr. Diese Mittel kommen in erster Linie der Modernisierung der Märkte zugute, so Markus Buntz: „Neben einem modernen Auftritt setzen wir stark auf den Ausbau unserer Frische-Angebote, zum Beispiel bei den Convenience-Produkten und unseren gastronomischen Angeboten. Außerdem haben wir flächendeckend in neue Kassensysteme investiert“, betont der Vorstandsvorsitzende. Bei den Kunden kommen diese Neuerungen sehr gut an: In modernisierten Märkten verzeichnet Bünting ein deutliches Umsatzplus bis in den zweistelligen Prozentbereich hinein.

Hinzu kommen starke Investitionen in die Modernisierung der Logistikleistung – so setzt Bünting in der Distributionslogistik seit 2018 eine neue innovative Softwarelösung ein. Das mit einem Branchenaward ausgezeichnete Projekt steigert die Effizienz der Bünting Supply Chain und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

 

Bünting geht neue Wege in der Kundenbindung

Nicht nur 2018, auch 2019 stand für Bünting ganz im Zeichen der Kundenbindung. Neben der Fortführung der Marktmodernisierungen wurde dazu vor allem das Sortiment weiter entwickelt, um etwa mit neuen Produktkategorien wie „Bewusst Leben“ neue Kundengruppen anzusprechen. Zum Jahresbeginn wurde der Markenauftritt der beiden Lebensmittelhandelsketten famila Nordwest und Combi grundlegend neu gestaltet. Über eine eigenständige Werbekampagne erhielten die Vertriebslinien ein geschärftes Profil, das vor allem die Nähe zur Region unterstreicht. Hinzu kamen ganz neue und innovative Projekte, wie etwa die Eröffnung eines Festival-Supermarkts auf dem Hurricane Festival in Scheeßel, der die Marke Combi bei einem jungen Publikum bekannter macht. Mit der zum Jahresende eingeführten Kundenkarte „MOIN CARD“ bedankt sich Bünting zudem bei seinen Kunden für ihre Treue und ihr Vertrauen.

 

Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2019 sieht Bünting weiterhin eine solide und stabile Geschäftsentwicklung, die 2020 fortgesetzt wird. Markus Buntz gibt einen Ausblick darauf, wie Bünting in das aktuelle Geschäftsjahr startet: „Die positive Entwicklung, die die Bilanz 2018 zeigt, hat sich 2019 fortgesetzt. Dieser Erfolg bestätigt uns darin, als regional starker und am Kunden orientierter Einzelhändler auch in einem herausfordernden Wettbewerbsumfeld weiter unseren Kurs beizubehalten. Wir werden 2020 konsequent weiter am Wachstum der Bünting Unternehmensgruppe arbeiten – mit neuen Initiativen, neuen Projekten und auch neuen Standorten.“

 


< Zurück zur Übersicht

Bildmaterial