Bünting setzt Erfolgskurs fort

28.01.2022

Umsatzwachstum und neue Storekonzepte

Nortmoor, 27. Januar 2022 – Bünting setzt seinen Wachstumskurs trotz herausfordernder Rahmenbedingungen durch die Pandemie erfolgreich fort. So weisen die Bilanzzahlen für das Geschäftsjahr 2020 ein um 173 Mio. € gestiegenes Netto-Umsatzvolumen der Unternehmensgruppe auf nun 1.701 Mio. € aus. Haupttreiber für diese Entwicklung ist der positive Geschäftsverlauf im Einzelhandel. Das operative Betriebsergebnis der Bünting Unternehmensgruppe liegt bei 44,7 Mio. € und hat sich somit im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Auch das Bilanzergebnis hat 2020 auf 22,8 Mio. € um 11,8 Mio. € zugelegt.

Bünting hat trotz weiterhin bestehender Pandemieeinflüsse die Modernisierung seiner Märkte konsequent fortgesetzt und durch neue Standorte und Storekonzepte ergänzt. Entsprechend ist das Volumen für Investitionen wie bereits in den Vorjahren weiter gestiegen auf 45,5 Mio. €. Die Belegschaft der Bünting Unternehmensgruppe ist im Berichtszeitraum um ca. 400 auf 12.500 Mitarbeiter gewachsen.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung im Jahr 2020. Den Erfolg haben vor allem unsere Mitarbeiter möglich gemacht, die auch in Zeiten von harten Lockdowns jederzeit für einen sicheren und reibungslosen Geschäftsbetrieb gesorgt haben“, erläutert Markus Buntz, Vorstandsvorsitzender der Bünting Unternehmensgruppe. „Wir haben im Jahr 2020 aber auch weiter in die Modernisierung unserer Märkte investiert und neue Konzepte wie citygerechte Kleinflächenformate und 24/7 Lösungen in den Markt gebracht. Das ist bei unseren Kunden sehr gut angekommen.“

Auch der Bereich E-Commerce hat sich bei Bünting positiv entwickelt und ist im Berichtszeitraum um 62% gewachsen.

Mit neuen Konzepten in die Expansion
Bünting hat den Ausbau von Standorten im Jahr 2021 vorangetrieben. Dabei stehen differenzierte, jeweils bedarfsgerecht auf das Umfeld ausgerichtete Marktkonzeptionen im Mittelpunkt. Die Bandbreite reicht dabei von Kleinflächenangeboten mit dem Combi City-Konzept über teilautonome Storekonzepte bis hin zu automatisierten 24/7-Lösungen. Ein besonderes Highlight im abgelaufenen Jahr und eine Innovation in der LEH-Branche war die Eröffnung des über 500 m2 großen Combi City-Marktes mit hybrider Walk-in-Lösung in Emden. Das moderne Marktkonzept, das erweiterte Öffnungszeiten im autonomen Betrieb offeriert, steht für die kontinuierliche Weiterentwicklung und Investition in zukunftsweisende technische Lösungen, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Innovationen sind fester Bestandteil der Unternehmenskultur der Bünting-Gruppe.

Ausblick
Bünting erwartet auch für das Geschäftsjahr 2021 einen anhaltend positiven Geschäftsverlauf. Eine besondere Herausforderung im 3. Pandemiejahr 2022 stellt die Sicherstellung der Warenverfügbarkeit dar. Hier wirken sich die Probleme der weltweiten Lieferketten aus und führen teilweise zu Engpässen bei der Warenversorgung. Bünting ist trotz der sich ständig verändernden Rahmenbedingungen in der Pandemie optimistisch, auch diese Herausforderungen zu bewältigen und den Wachstumskurs in den kommenden Jahren weiter fortzusetzen und sich so im zunehmenden Wettbewerb der Branche als starker regionaler Player zu behaupten.


< Zurück zur Übersicht

Bildmaterial